Zweitmeinung

Unabhängige ärztliche Zweitmeinung vom Experten – die BKK MTU unterstützt Sie dabei

Deutschland belegt weltweit einen Spitzenplatz bei der Operationshäufigkeit. In vielen Fällen stehen wirtschaftliche Gründe im Vordergrund, wie Wissenschaftler am Lehrstuhl des bekannten Gesundheitsökonomie-Professors, Jürgen Wasem, von der Uni Duisburg-Essen herausgefunden haben.

In der wissenschaftlichen Umfrage unter 1.400 deutschen Chefärzten gab mehr als jeder dritte Mediziner an, dass wirtschaftlicher Druck zu mehr Operationen als notwendig führen würde. Besonders stark ist diese Meinung unter den Chefärzten im Fachgebiet der Orthopädie und Unfallchirurgie verbreitet. Hier war fast jeder zweite Arzt der Meinung, dass zu viele unnötige Operationen durchgeführt würden. Dies verdeutlicht die Wichtigkeit einer unabhängigen ärztlichen Zweitmeinung, denn diese kann Patienten vor unnötigen Operationen bewahren.

Um Ihnen vor einem operativen Eingriff an Knie, Hüfte, Rücken, Schulter und Fuß mehr Sicherheit zu bieten, haben Versicherte der BKK MTU kostenlos die Möglichkeit, eine unabhängige Zweitmeinung beim Schwerpunktportal für orthopädische Zweitmeinungen „zweitmeinung-arzt.de“ einzuholen.

zweitmeinung-arzt.de

 

Sinn und Zweck einer Zweitmeinung bei „zweitmeinung-arzt.de“
Das Einholen einer ärztlichen Zweitmeinung beim Schwerpunktportal für orthopädische Zweitmeinungen „zweitmeinung-arzt.de“ ist dann sinnvoll, wenn Sie die Therapie-Empfehlung Ihres behandelnden Arztes von einem unabhängigen und anerkannten Mediziner überprüfen lassen möchten, der auf Ihre orthopädische Erkrankung spezialisiert ist. Da sich viele orthopädische Erkrankungen durch den gezielten Einsatz nicht-operativer (konservativer) Behandlungsmethoden erfolgreich therapieren lassen, prüft der fachärztliche Zweitgutachter gewissenhaft, ob die Notwendigkeit einer Operation wirklich gegeben ist und welche nicht-operative Behandlungsmethoden ggf. eine sinnvolle Alternative darstellen würden. Eine Operation sollte nämlich in der Regel die letzte Behandlungsoption darstellen. Selbstverständlich ist eine ausführliche Therapie-Empfehlung Bestandteil der detaillierten schriftlichen Zweitmeinung, bei der es sich um ein mehrseitiges schriftliches Gutachten in patientenverständlicher Sprache handelt.
Auf welcher Grundlage wird die schriftliche Zweitmeinung und Behandlungsempfehlung erstellt?
Die Erstellung der schriftlichen Zweitmeinung und Behandlungsempfehlung erfolgt auf Grundlage eines spezifischen Fragebogens zur Krankengeschichte und Ihrer Behandlungsunterlagen, zu denen beispielsweise das radiologische Bildmaterial sowie Arztbriefe und Vorbefunde zählen. Ihr behandelnder Arzt ist dazu verpflichtet, Ihnen die Behandlungsunterlagen auszuhändigen. Auf Wunsch fordert „zweitmeinung-arzt.de“ diese gern für Sie an. Selbstverständlich erhalten Sie nach der Zweitmeinungserstellung die Behandlungsunterlagen wieder vollständig zurück.
Und so einfach funktioniert die Beauftragung Ihrer Zweitmeinung

Sie können sich entscheiden, ob Sie die Zweitmeinung per Post oder online beauftragen möchten:

Per Post: Fordern Sie hierzu bei „zweitmeinung-arzt.de“ alle Unterlagen an, die zur Beauftragung der Zweitmeinung notwendig sind. Dies kann telefonisch unter der Rufnummer 03871 / 665 816 oder über die Internetseite www.zweitmeinung-arzt.de erfolgen. Die Unterlagen werden Ihnen umgehend per Post zugestellt.

Online: Alternativ besteht die Möglichkeit, die Zweitmeinung online in Auftrag zu geben und zwar direkt über die Internetseite www.zweitmeinung-arzt.de.

Die Erstellung der schriftlichen Zweitmeinung und Behandlungsempfehlung erfolgt in der Regel innerhalb von  7 Werktagen. Die Zweitmeinung wird Ihnen als versichertes Einschreiben mit der Deutschen Post zugestellt.

Datenschutz:

Selbstverständlich unterliegt „zweitmeinung-arzt.de“ gegenüber der Krankenkasse und dem behandelnden Arzt der Schweigepflicht, d. h. weder wir als Krankenkasse noch Ihr behandelnder Arzt werden von „zweitmeinung-arzt.de“ über das Ergebnis der Zweitmeinung informiert.

Was macht die Zweitmeinung von „zweitmeinung-arzt.de“ so besonders?
  • Anerkannte Spezialisten des jeweiligen orthopädischen Fachbereiches

Ausschließlich auf die jeweilige orthopädische Erkrankung spezialisierte Mediziner erstellen die detaillierte schriftliche Zweitmeinung (Knie-, Hüft-, Rücken-, Schulter- und Fußexperten). Aktuell arbeitet das Portal bundesweit mit zwanzig anerkannten Orthopäden und Neurochirurgen zusammen.

  • Langjährige Berufserfahrung der Mediziner sowohl in der operativen als auch insbesondere in der nicht-operativen Therapie

Um zu überprüfen, ob eine Operation wirklich notwendig ist und welche nicht-operativen (konservativen) Behandlungsmethoden eine sinnvolle Alternative darstellen könnten, verfügen die ärztlichen Experten ausnahmslos über jahrelange Berufserfahrung sowohl in der operativen Behandlung als auch insbesondere in der nicht operativen Behandlung von Patienten. „zweitmeinung-arzt.de“ verfolgt die Philosophie, dass nur ein Mediziner, der sowohl das operative als auch das konservative Behandlungsspektrum kennt und gleichermaßen beherrscht, in der Lage ist, die sinnvollste Behandlungsempfehlung auszusprechen.

  • Hohes Maß an Unabhängigkeit

Die Unabhängigkeit eines jeden Mediziners wird dadurch sichergestellt, dass er unabhängig vom zukünftigen Behandlungsprozess ist, weil grundsätzlich eine Weiterbehandlung durch ihn nicht erfolgen darf. Darüber hinaus wird bei der Vergabe der Zweitmeinungen streng darauf geachtet, dass der mit der Zweitmeinung betraute Arzt nicht im selben Bundesland und nicht beim selben Klinikträger tätig ist, wie der behandelnde Arzt des Patienten.

  • Kurze Erstellungszeit ohne beschwerliche Anfahrtswege und lange Wartezeiten auf einen Termin

Die Erstellung der Zweitmeinung erfolgt in der Regel innerhalb von 7 Werktagen.

  •  Auf Wunsch Anforderung der Behandlungsunterlagen beim behandelnden Arzt
  •  Umfangreiche persönliche Betreuung vor, während und nach der Zweitmeinungsbeauftragung
Wann ist das Einholen einer Zweitmeinung sinnvoll?
  • wenn Sie unsicher sind, ob eine vorgeschlagene Operation wirklich notwendig ist
  • wenn Sie befürchten, dass nicht alle konservativen Behandlungsmethoden vor einer geplanten Operation ausgeschöpft worden sind
  • wenn Sie überprüfen lassen möchten, ob alternative Behandlungsmethoden bestehen
  • wenn Sie unsicher sind, ob Ihr behandelnder Arzt ein Spezialist in dem für Sie zutreffenden orthopädischen Fachbereich ist
  • wenn Sie Zweifel haben, ob Ihr behandelnder Arzt Sie nach dem aktuellen Stand der medizinischen Wissenschaft behandelt
  • wenn die angewandte Therapie Ihre Beschwerden nicht zufriedenstellend lindert
  • wenn das Vertrauensverhältnis zu Ihrem behandelnden Arzt beeinträchtigt ist
  • wenn Sie sich nicht ausreichend aufgeklärt und informiert fühlen
Was kann eine Zweitmeinung leisten?
  • Zweitmeinungen können Patienten vor unnötigen Operationen bewahren
  • Zweitmeinungen bieten Patienten die Möglichkeit, die empfohlene Therapie von einem unabhängigen Experten überprüfen und absichern zu lassen
  • Zweitmeinungen bieten die Möglichkeit, überprüfen zu lassen, ob ein operativer Eingriff medizinisch notwendig ist oder ob es nicht-operative Behandlungsmethoden gibt, die eine sinnvolle und schonendere Alternative darstellen

Sie haben Fragen? Wir beraten Sie gerne!

Team Leistungen