Neues Vorsorgeprogramm „Hallo Baby“

Das Vorsorgeprogramm für schwangere Frauen „Hallo Baby“ ist am 01.07.2019 neu gestartet.
Geburten vor der 37. Schwangerschaftswoche mit einem Geburtsgewicht von weniger als 2.500 Gramm sind ein zentrales Problem in der Geburtshilfe. National und international sind steigende Frühgeburtenraten zu verzeichnen.
Ein Großteil der Frühgeburten ist durch rechtzeitige Intervention vermeidbar. Das Versorgungsprogramm „ Hallo Baby“ zur Vermeidung von Frühgeburten und infektionsbedingter Geburtskomplikationen ist ein wichtiger Baustein zum Wohle von Mutter und Kind. Seit dem 01.07.2019 können die Versicherten der BKK MTU die besonderen Leistungen des Vertrages „Hallo Baby“ bei teilnehmenden Frauenärzten in Anspruch nehmen.

Das für die Versicherten der BKK MTU kostenfreie Programm „Hallo Baby“ besteht aus folgenden Inhalten:

  • Toxoplasmosesuchtest
    Direkt nach Schwangerschaftsfeststellung wird ein Toxoplasmosesuchtest durchgeführt. Das entnommene Blut wird auf das Vorliegen von Antikörpern untersucht. Basierend auf den Testergebnissen erfolgt ein Gespräch zum weiteren Vorgehen und den notwendigen Verhaltensweisen während der Schwangerschaft.
  • Infektionsscreening
    In der Zeit von der 13. bis zur 20. Schwangerschaftswoche erfolgen eine Untersuchung und eine qualifizierte mikroskopische Beurteilung eines Abstriches auf bakterielle Scheidenbesiedelung.
  • Streptokokken-B
    Zwischen der 35. bis 37. Schwangerschaftswoche wird ein anogenitaler Abstrichtest auf Streptokokken-B Bakterien durchgeführt.