Lust in den Seilen zu hängen?

Redcord kombiniert Training und Therapie

Sie haben pro Woche eine Stunde Zeit und Lust sportlich etwas Neues auszuprobieren – dann ist das Redcord Active-Training genau das Richtige für Sie.

Beim Redcord Active-Training handelt es sich um ein funktionelles Training an einem Schlingentrainer, bei dem die Aktivierung der tiefliegenden und gelenknahen Muskulatur im Vordergrund steht. Die Herausforderung besteht darin, ständig die Balance zu halten und Bewegungen auszugleichen.

Damit Sie sich mehr darunter vorstellen können, haben wir für Sie diesen Artikel zusammengestellt einschließlich einem Exklusivangebot für unsere Versicherten – nutzen Sie das Präventionsangebot Ihrer BKK MTU und testen Sie diese Methode per- sönlich. Fast alle herkömmlichen Trainingsmethoden legen den Fokus auf die großen Muskelgruppen. An den Redcord-Seilen hingegen können kleine Muskelgruppen mit großem Erfolg für den ganzen Körper trainiert werden, dann dadurch wird die Ansteuerung der Muskeln trainiert, welche für die Stabilisierung wichtig sind. Redcord Active-Training ist das ideale Training um fit zu werden und zu bleiben aber auch bei vielen Problemen, die mit Gelenken und Muskeln zu tun haben. Beispiele sind Kopfschmerzen, Nacken- und Rückenschmerzen, aber auch Hüft- und Kniebeschwerden. Durch diese Methode können Fehlhaltungen und Verspannungen bis hin zu chronischen Beschwerden effektiv und nachhaltig gelindert werden.

 

Wie funktioniert das Redcord-Training?
Mit Hilfe des Redcord-Trainings werden die gelenksichernden Muskeln aktiviert, um den Rücken bzw. Körper für die Anforderungen im Alltag, bei der Arbeit und im Sport zu stärken und zu stabilisieren. Besonders ist auch, dass es sich bei dieser Methode um ein dreidimensionales Training handelt, durch das man gelenkschonend mit dem eigenen Körpergewicht an speziellen freischwingenden Seilen und Schlingen trainiert. Aufgrund der Instabilität der Seile aktiviert man automatisch die Rumpfmuskulatur um die Balance zu halten und die Übungen korrekt auszuführen. Mit Hilfe dieses hocheffektiven Trainings schafft man es, langfristig seine gesamte Muskulatur zielgerichtet zu stärken und Beschwerden vorzubeugen, welche unter anderem durch Schonhaltungen entstehen können.
Für wen ist das Redcord-Training geeignet?

 

Das Redcord Active-Kleingruppentraining wurde für Sie als präventive Strategie entwickelt, um Ihre Gesundheit und körperliche Leistungsfähigkeit eigenverantwortlich zu verbessern, Problemen am Muskel-Skelett-System vorzubeugen und einseitigen Belastungen im Alltag entgegenzuwirken.

Zielgruppe des Redcord Active-Trainings sind Personen, die eigenverantwortlich präventiv etwas für ihre Gesundheit und Leistungsfähigkeit tun möchten, aber auch solche, die im Alltag zunehmend Probleme mit dem Muskel-Skelettsystem haben.

Sind Sie neugierig geworden? Dann sind Sie herzlich eingeladen diese innovative Trainingsform auszuprobieren. Werden Sie aktiv und belohnen Sie Ihren Körper mit Gesundheit und Wohlbefinden.

Was sind die Vorteile im Vergleich zum Training im Fitnessstudio?
Das Redcord-Active Training besticht durch eine opti- male Trainingseffizienz. Eine Stunde Training pro Woche ist ausreichend, um eine effektive Ansteuerung der tiefliegenden und stabilisierenden Muskulatur zu erreichen.
Das motivierende Training wird in Kleingruppen mit maximal acht Personen durchgeführt. So ist eine Betreuung durch speziell geschulte Trainer immer gewährleistet.
Durch die Instabilität der Seile des Trainingsgerätes wird eine höhere Muskelaktivierung im Vergleich zu einem Training an herkömmlichen Kraftmaschinen erreicht.
Neurac – die Therapiemethode von Redcord
Die zweite Säule der Redcord Therapie und Trainingsmethode ist die Neurac-Therapie. NEURAC steht für Neuromuskuläre Aktivierung. Diese Therapieform verbindet Ihre Stütz- und Bewegungsmuskeln wieder mit Ihrem Gehirn als oberste „Schaltzentrale“. Folge: Die Muskeln lernen durch spezielle Übungen wieder optimal zusammenzuwirken – wie ein eingespieltes Orchester. Fehlfunktionen können auf diese Weise reduziert werden.
Für wen ist die Redcord Neurac-Therapie geeignet?
Die Neurac-Therapie ist eine einzigartige Behandlungs- methode. Der Schwerpunkt liegt in der Behandlung von Patienten mit Problemen am Muskel-Skelettsystem. Sowohl nach Verletzungen wie auch bei chronischen Erkrankungen kann die Neurac-Therapie eingesetzt werden, um funktionelle Bewegungsmuster wiederzu-erlangen.
Besonderheiten der Redcord Neurac-Therapie

Einer der grundlegenden Erfolge von Neurac ist, dass in der einstündigen Therapieeinheit ausreichend Zeit zur Verfügung steht, um Patientengespräche, Tests und Screenings durchzuführen. Durch die 1:1-Betreuung ist eine optimale Behandlung gewährleistet.

Über die Redcord Neurac-Therapie werden Sie an das Redcord Active-Kleingruppentraining herangeführt, um die Therapieergebnisse zu festigen.

Ihre Kollegen haben die Methode bereits für Sie getestet!

Muskel-Skelett-Erkrankungen (MSE) verzeichnen die häufigste Ursache für Arbeitsunfähigkeit und gehören zudem noch zu den meistverbreiteten Volkskrankheiten. Auch bei der MTU/RRPS sind sie nachweislich der Indikator für die meisten Arbeitsunfähigkeitstage. Daher haben wir es uns gemeinsam mit LIFE zur Aufgabe ge-macht, die Erkrankungsraten der Mitarbeiter in Bezug auf MSE zu senken. Für Ihre BKK MTU war es wichtig, ein eigenes, unabhängiges Bild von der Trainingsmethode zu bekommen. Dafür wurden Mitarbeiter der Rolls-Royce Power Systems zwei Monate durchgehend mit der Redcord Therapie- und Trainingsmethode behandelt und begleitet.

Unsere Probanden durchliefen vier Redcord Neurac-Therapieeinheiten und anschließend acht Redcord Active-Trainingseinheiten. Die Beteiligten wurden zu ihrem Zustand vor und nach Therapie und Training mit den Redcord-Schlingen befragt. Alle Probanden klagten vor der Behandlung über Schmerzen, die schon länger, bei den Meisten seit mehreren Jahren, andauerten. Durch die Therapie und das Training konnte eine Reduktion der Schmerzen sowie eine Verbesserung der Beweglichkeit und der Stabilität des jeweiligen Probanden bewirkt werden. Die Hälfte der Teilnehmer gab an, durch das Training ein besseres Körpergefühl und eine bessere Haltung bekommen zu haben. Damit einhergehend konnte auch eine Steigerung der Lebensqualität der befragten Teilnehmer durch die verbesserte Beweglichkeit und Schmerzlinderung erreicht werden.

Unser Exklusivangebot an Sie

Für uns waren die Ergebnisse und Erfahrungen der Probanden so herausragend, dass wir viel mehr unserer Versicherten für das Training begeistern möchten. Deshalb haben wir zu der neuen Trainingsform ein Kennenlernangebot für Sie zusammengestellt: Ein 8-Wochen-Kurs inklusive individuellem Eingangs- und Abschlusscheck. Vor dem Training findet in der Praxis Brombacher ein Testing statt, um Ihren momentanen Leistungstand festzuhalten und Sie auf das Training vorzubereiten. Eine Stunde Testing (eine halbe Stunde vor und eine halbe Stunde nach dem Kurs) und acht Mal 60 Minuten Training erhalten Sie für 39 Euro, da Sie 120 Euro über Ihr Präventiontsbudget abrechnen können. Außerdem bekommen Sie für die Teilnahme einen Stempel in Ihr Bonusheft.

Anmeldung zum Kurs
Getreu dem Motto des Team Brombacher „nachhaltig gesund bleiben“, liegt auch uns dabei die Nachhaltigkeit dieser innovativen Therapie- und Trainingsmethode sowie die Stärkung des Bewusst-seins zur Eigenverantwortung unserer Mitarbeiter und Versicherten in Sachen Gesundheit am Herzen. Unser Anliegen ist, dass Sie lange gesund bleiben. Testen Sie es selber – am besten gleich beim Team Brombacher direkt anmelden mit der Angabe, dass Sie BKK-MTU versichert sind.